Neuer Elektro-Bereich in der GLW - Arnsberg Pressemitteilung des Unternehmensverband Westfalen Mitte
20.08.2011

 

Seit Jahrzehnten ist die Gemeinschaft-Lehrwerkstatt Arnsberg (GLW) den Unternehmen der Region als zuverlässiger Partner in der Ausbildung der technischen Auszubildenden bekannt. Die Azubis der Metall- und Elektro-Industrie erlernen hier durch sehr erfahrene Ausbilder das Rüstzeug für ihre weitere Ausbildung im Betrieb. Um auf den neuesten Stand der Technik zu kommen, wurde zu Beginn des Jahres die Elektro-Werkstatt komplett neu aufgebaut. Ein Teil der Investitionen stammt aus Zuschüssen des Bundesinstituts für Berufliche Bildung und dem Land NRW.
Das Angebot der GLW teilt sich in zwei Kernbereiche: Zum einen natürlich die Aus- und Weiterbildung und zum anderen aber auch die Produktion.
In Sachen Ausbildung bietet die GLW die sog. Erstausbildung an. D. h. die Azubis der Metall- und Elektroberufe erlernen hier die Kenntnisse und Grundfertigkeiten des ersten Ausbildungsjahres. Erfahrene Ausbilder, im Schnitt arbeiten die Ausbilder bereits seit 25 Jahren mit den Jugendlichen, vermitteln die manuellen Grundfertigkeiten, manuelle und maschinelle Fachkenntnisse, elektrotechnische Ausbildung, übernehmen den Werkunterricht, schulen in prüfungsrelevanten Sonderlehrgängen und bereiten die Azubis auf die Prüfungen vor. Dipl.-Ing. Karsten Hömann, Geschäftsführer der GLW: „Insgesamt können wir rund 140 Azubis aus unserem Einzugsgebiet Hochsauerlandkreis, dem Kreis Soest und Teilen des Märkischen Kreises ausbilden. In unseren Lehrgängen sind dann oft zusätzlich weitere 60 Teilnehmer im Haus.“
Der Zweig Weiterbildung richtet sich an Facharbeiter, Meister und Techniker, die sich in der GLW zum Qualitätssicherungsassistenten DGQ qualifizieren, den REFA-Grundschein erlangen oder in CNC-Technik weiterbilden möchten. Auf Wunsch werden auch spezielle Firmenseminare zu den Bereichen Hydraulik, Pneumatik und CNC-Steuerungstechnik konzipiert. Zusätzlich können noch Sonderlehrgänge mit dem Ziel CNC-Fachkraft und Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten belegt werden.
Arbeitslose mit Bildungsgutschein können sich bei der GLW beispielsweise zum Industriemechaniker oder zum Zerspanungsmechaniker umschulen lassen. Für diese Zielgruppe werden auch Qualifikationen von den Grundlagen der Metallbearbeitung bis zum Aufbaukurs CNC angeboten. Ebenso können Arbeitslose mit langjähriger Berufserfahrung sich auf eine sog. Externenprüfung vorbereiten lassen, um so zu ihrem  Facharbeiter zu gelangen.
Um am Markt auch weiterhin erfolgreich zu sein, wurde zu Beginn des Jahres die Elektrowerkstatt komplett neu aufgebaut. Der Raum wurde renoviert und die Betriebsausstattung auf den neuesten Stand gebracht. Den Azubis stehen nun hochmoderne Arbeitsplätze mit einer speziellen Energieversorgung sowie mehrere PC-Arbeitsplätze zur Verfügung.  Angeschafft wurden auch neue Elektromaschinen und Prüfgeräte.



zurück zur Übersicht